Lesestoff.



Wenn ich Bücher kaufe, kaufe ich meistens mehrere auf einmal da ich mich immer nicht entscheiden kann. Ich sehe Bücher als meine noch sinnvollste geldverschwendung, geldverschwendung weil ich Bücher selten zweimal lese, sinnvoll weil die 10 euro oder so dann nicht für tequila shots und gehirnzellenverlust draufgehen. Ich lese unheimlich gerne und bin wie gegenüber fast allem in meinem Leben ziemlich offen für jede richtung. Geht es um den reinen Unterhaltungsfaktor lese ich aber doch am liebsten "chick-lit" ! Frauenromane über Liebe in Grossstaedten. Oder historische Romane. Aber generell lese ich alles. Wobei das Buch Von Anfang an vom Schreibstil fesseln muss, sonst gehts einfach nicht. Ich sag nur "Girl in translation". Eines der schlimmsten Bücher das ich jemals angefangen habe. Eine Geschichte zu Beginn aus der Sicht eines Kindes und so langweilig geschrieben wie wenn die Worte tatsächlich von einem Kind verfasst worden waren. Ich kann nicht glauben dass es so gute kritiken bekommen hat.

Naja worum es in diesem Eintrag eigentlich geht is folgendes Buch: "Der Koch". Ich habe es heute zusammen mit zwei anderen Büchern ausgesucht schlichtweg aus dem Grund dass die Inhaltszusammenfassug mich angesprochen hat. Ich will den Inhalt nicht zusammenfassen, sondern nur versuche zu erklären wieso es mich so gefesselt hat. Zunächst einmal führt es den Leser der sich nicht in der Spitzengastronomie und mit der singalesischen bzw tamarischen (Essens-)Kultur auskennt in ein neues Umfeld und Themengebiet. Das geschieht aber auf eine so leicht verständliche Weise dass der Leser durch viele fremde Begriffe nicht abgeschreckt wird, sondern im Gegenteil, so, dass man noch mehr erfahren möchte. Die Beziehungen zu den einzelnen Charakteren wurde sorgfältig aufgebaut und langsam und schrittweise vertieft, sodass man als Leser konstant wissen möchte wie die Geschichte weitergeht und such entwickelt. Das ist der Grund weshalb ich das Buch in einem Zug durchgelesen habe und es war unterhaltsam und informativ, weshalb ich jetzt noch um 8 Uhr in der früh nach dem Fertiglesen darüber schreiben wollte obwohl ich noch nicht geschlafen have und theoretisch in zwei Stunden aufstehen muss. Wenn ihr was Entspanntes zum Lesen braucht, und ein paar Hintergrundinformationen zu politischen, finanziellen und humanitären Geschehnissen zur Verfassungszeit euch nichts ausmachen, ist "Der Koch" bestimmt keine enttäuschende Wahl!

Wenn man bedenkt dass die meisten meiner Leser aus Deutschland kommen frage ich mich wieso ich eigentlich immer auf Englisch schreibe. Mein Deutsch ist natürlich so viel besser als mein Englisch und ich muss zugeben, dass es fast mehr Spass macht auf Deutsch zu schreiben, was ich verdammt lange nicht mehr getan habe. Und nun, Gute Nacht von meiner Seite !      

Sent from my iPhone